«Smart Ukraine: digitale Technologien für die Stadtentwicklung»

Am 24. April 2019 fand in Kiew die Konferenz "Smart Ukraine: Digitale Technologien für die Stadtentwicklung" statt.

Ziel der Konferenz war es, die ukrainischen Teams beim Aufbau elektronischer Demokratie zu unterstützen und sie zu inspirieren, innovative Dienste und Online-Tools zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Durch Erfahrungsaustausch, fachkundige Unterstützung und Präsentationen erfolgreicher Fallstudien konnten die Teilnehmenden von der ukrainischen Initiative Anstöße für die Verwirklichung eigener Ideen mitnehmen, welche wiederum als Ausgangspunkt für Problemlösungen in Gemeinden dienen können.

Die Veranstaltung wurde von der Initiative Kyiv Smart City in Zusammenarbeit mit der Vertretung der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Ukraine mit Unterstützung der staatlichen Verwaltung der Stadt Kiew, des Verbands der ukrainischen Städte und des Zentrums für Innovationsentwicklung organisiert.

Die Veranstaltung brachte rund 200 Teilnehmer aus dem ganzen Land zusammen, um die Aussichten für die Einführung digitaler Dienste und E-Demokratie-Tools in ukrainischen Städten zu erörtern.

Auf der Konferenz wurden die Vorteile der Dezentralisierung und der Einführung von Onlinediensten auf lokaler Ebene durch den Austausch von Kompetenzen und durch die Einbeziehung internationaler Erfahrungen herauspräpariert. Es wurden ebenfalls Überlegungen zum Aufbau eines Netzwerkes intelligenter Städte zur Umwandlung der Ukraine in ein technologisch innovatives und Land angestellt.

Auf der Konferenz diskutierten die ReferentInnen und TeilnehmerInnen über die Fragen der digitalen Strategie der Zukunft der Ukraine im Rahmen der Globalisierung, nämlich die Erfahrungen der Städte bei der Implementierung innovativer digitaler Dienste und Dienstleistungen.

Das Konzept von Smart City als Instrument zur Umsetzung des horizontalen Stadtverwaltungssystems wurde ebenfalls debattiert. Die TeilnehmerInnen gingen ferner auf die Frage ein, wie die Digitalisierung die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Entwicklung der elektronischen Demokratie beeinflusst.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Ukraine & Belarus

01004 Ukraine
Kiev, Puschkinska 34

+38 (044) 234 0038
+38 (044) 451 4031

mail(at)fes.kiev.ua

Photo: FES/Bernd Raschke

Публікації

Бухарест 9: у пошуках співпраці на східному фланзі НАТО?

Сергій Герасимчук

Українська призма: Зовнішня політика 2018. Аналітичне дослідження

Надія Бурейко, Геннадій Максак, Ганна Шелест

Стандарти недискримінаційної реклами: світові тенденції та українські ініціативи

Лукас Боде, Олена Бучинська, Олена Давліканова, Олег Кобельков, Жустіна Райжите, Ірина Лилик, Юрій Сахно, Наталія Федорович