• Veranstaltung

    Förderung organisatorischer Handlungskapazitäten der belarussischen Gewerkschaften

    Gewerkschaftliche Organisationen zu fördern gehört zu den Kernaufgaben der Friedrich-Ebert-Stiftung. Denn die gewerkschaftliche Interessenvertretung...

    mehr
  • Veranstaltung

    Grüne Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung

    Im Laufe des Jahres 2018 fanden in Belarus zwei thematische Seminare zum Thema „Grüne Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung“ statt. Ziel der...

    mehr
  • Veranstaltung

    Inklusive Ansätze im Bildungswesen - Erfahrungen aus Deutschland

    Vom 12. bis 15. November 2018 veranstaltete das Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Ukraine eine Informationsreise zum Thema „Inklusiven...

    mehr
  • Veranstaltung

    Menschenrechte in der Arbeit der ukrainischen Polizei

    Am 15. November fand in der Akademie für Streifenpolizei die interaktive Vorlesung über die Menschenrechte für künftige Polizisten statt. Die...

    mehr

Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Ukraine & Belarus

01004 Ukraine
Kiev, Puschkinska 34

+38 (044) 234 0038
+38 (044) 451 4031

mail(at)fes.kiev.ua

Herzlich Willkommen bei der Friedrich Ebert Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist die größte und älteste parteinahe Stiftung Deutschlands. Sie ist den Grundwerten der sozialen Demokratie verpflichtet und engagiert sich weltweit zugunsten von Freiheit, Solidarität und sozialer Gerechtigkeit.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung konzentriert sich in der Ukraine auf vier Arbeitsfelder, die die Werte der sozialen Demokratie in den ukrainischen Kontext einpassen:

Verminderung sozialer Ungleichheit

Verminderung sozialer Ungleichheit

Im Bereich der Wirtschafts- und Sozialpolitik kann die Stiftung dank ihrer Nähe zu den Werten und Akteuren sozialer Demokratie besondere Kompetenz und Glaubwürdigkeit für sich beanspruchen. Nur, wenn die soziale Dimension der Transformation nicht aus dem Blick gerät, werden der Umbau bzw. die Wiederbelebung der ukrainischen Wirtschaft erfolgreich sein können. >>>

Nachhaltige Wirtschaftspolitik

Nachhaltige Wirtschaftspolitik

Eine nachhaltige Wirtschaftspolitik versucht, ökologische, ökonomische und soziale Ziele nicht gegeneinander auszuspielen, sondern diese möglichst gleichrangig anzustreben. Im Mittelpunkt dieser Arbeitslinie der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Ukraine steht also die Frage, wie in der Praxis die drei Aspekte in eine Balance gebracht werden können. >>>

Stärkung des demokratischen Rechtsstaates

Stärkung des demokratischen Rechtsstaates

Die Friedrich-Ebert-Stiftung verfolgt den Ansatz, Plattformen für den Dialog zwischen zivilgesellschaftlichen und staatlichen Akteuren anzubieten. Die ukrainische Zivilgesellschaft ist die aktivste im postsowjetischen Raum. >>>

Sicherheit in Europa durch Kooperation

Sicherheit in Europa durch Kooperation

Im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik ist durch die Ukraine-Krise der Handlungsrahmen der Tätigkeit der Friedrich-Ebert-Stiftung bereits von außen vorgegeben. Wir wollen an der Debatte um die Ausrichtung der ukrainischen Außenpolitik zum einen mitwirken, indem wir mitwirken, die Ukraine konstruktiv in den Diskurs über gesamteuropäische Sicherheitsfragen einzubinden. >>>

Die kommenden Veranstaltungen

Конкурс на участь у 7-му Київському Безпековому Форумі для молоді

Київ, 21-22 лютого 2019

Презентація дослідження «Оцінка галузевого впливу Угоди про зону вільної торгівлі між Україною та ЄС на економіку України»

Київ, 30 листопада 2018

ХVIІІ Міжнародна науково-практична конференція
«Актуальні проблеми навчання та виховання людей в інтегрованому освітньому середовищі у світлі реалізації конвенції про права осіб з інвалідністю»
Київ, 21 листопада 2018

 


Photo: FES/Bernd Raschke

Publikationen

Dr. Hanna Shelest, Dr. Mykola Kapitonenko

Ukraine Analytica: NATO Transformation

Wojciech Kononczuk

Polityka Ukrainy wobec Polski: spojrzenie z Warszawy

S. Balyuk, N. Klauning, M. Koval, M. Röthig, L. Chetvertukhina

The Attitude of Ukrainians Toward Social Democracy. Public opinion poll results

Neueste Videos


IPG Journal ist eine Online-Plattform für den Dialog über Außen- und Sicherheitspolitik , europäische Integration und Umwelt.